Einheitlicher Markenauftritt von SR Webatex, BLAHA Textilveredelung und Getzner Textil

02. Juli 2018 /// Ulrike Dirnbauer

Mehr Kompetenz, mehr Möglichkeiten

Die Getzner Textil AG blickt auf eine 200-jährige Erfolgsgeschichte als Produzent hochwertiger Gewebe zurück. In den Bereichen Modestoffe, Afrika Damast und Mobility ist das Unternehmen seit Jahren ein gefragter Partner für Kunden aus der ganzen Welt.

Um die Kompetenz im Bereich technische Textilien weiter voran zu treiben, wurden in den letzten Jahren auch die Unternehmen SR Webatex und BLAHA Textilveredelung ein Teil von Getzner Textil. Diese tragen seither mit ihrem Knowhow sowie ihrer Infrastruktur zu einer erfolgreichen Weiterentwicklung bei. Nun wurden die nächsten Schritte gesetzt: der Auftritt unter einem einheitlichen Markendach. Dabei wird die Zusammengehörigkeit und die Marke Getzner gestärkt, die Eigenständigkeiten sowie Rechtsformen der Unternehmen in Bayreuth bleiben dabei weiterhin bestehen.

Kundenvorteil im Fokus

Der gemeinsame Auftritt der BLAHA Textilveredelung, SR Webatex und Getzner unter einer Marke soll die Synergien der drei Unternehmen und dem daraus entstandenen Mehrwert für die Kunden noch deutlicher zum Ausdruck bringen. „Dank vielfältiger Möglichkeiten in der Produktion, den hauseigenen Labors, einer eigenen F&E-Abteilung sowie langjähriger Erfahrung verstärkt Getzner Textil seine Rolle als idealer Lösungspartner für die Kunden,“ so Roland Comploj, Vorstandsvorsitzender der Getzner Textil AG.

Das Leistungsspektrum der Getzner-Gruppe erstreckt sich von der Produktentwicklung bis hin zur Just-in-time-Lieferung, mit einer Fertigung ausschließlich in Europa. „Der gemeinsame Auftritt unter der Getzner-Marke unterstreicht die Zusammengehörigkeit der Unternehmen sowie die gebündelte Kompetenz. Die Menschen und Ansprechpartner hinter den Produkten bleiben dabei weiterhin dieselben wie bisher,“ so Klaus Kreutzberg, Geschäftsführer der BLAHA Textilveredelung und SR Webatex.

Die technischen Schwerpunkte setzt die Unternehmensgruppe zukünftig in den Bereichen Bekleidung, technische Textilien und Lohnveredelung.

Die hauseigenen Labors geben Raum für Qualitätssicherung und neue Innovationen.
Die hauseigenen Labors geben Raum für Qualitätssicherung und neue Innovationen.

Weitere Informationen zur Business Unit für technische Textilien finden sich auf der neuen Website.

Diesen Beitrag teilen ///
Kategorien des Beitrags ///